.

Lexikon

Begriff suchen:

Fälligkeitsdarlehen

Kredite, insbesondere bei der Baufinanzierung, werden in der Regel als Annuitätendarlehen vergeben, das in regelmäßigen Raten - meist monatlich - zurückgezahlt wird. Bei einem Fälligkeitsdarlehen zahlt der Kunde während der Laufzeit nur die anfallenden Zinsen. Der Kreditbetrag wird am Ende der Laufzeit in einer Summe fällig. Der Darlehensgeber verlangt dafür einen Tilgungsersatz. Das kann eine Lebensversicherung, Fonds, eine private Rente oder auch ein Bausparvertrag sein. Der zusätzliche Vertrag wird vom Darlehensnehmer bedient und an die Bank oder das Kreditinstitut abgetreten.

Zurück