.

Lexikon

Begriff suchen:

Zinsänderungsrisiko

Ein Zinsänderungsrisiko ist immer dann gegeben, wenn der Zinssatz für ein Darlehen nicht für eine bestimmte Zeit festgeschrieben, sondern wie bei einem Gleitzinsdarlehen variabel gehandhabt wird. Er orientiert sich dann sich am Niveau des Kapitalmarktes. Dadurch kann sich der Zinssatz während der Laufzeit entsprechend nach oben oder im günstigsten Fall nach unten verändern. Um das Zinsänderungsrisiko zu umgehen, entscheiden sich daher viele für eine Zinsfestschreibung. Auch, um genauer kalkulieren zu können und um mehr Sicherheit zu haben.

Zurück